Einfach gut: Akupressur per "Nüpsel"

Chinesische Schlafhilfe

Einfach gut: Akupressur per
©cpm-fotolia.com

von Andrea Kornfeld, Heilpraktikerin, Hörtherapeutin, Autorin

Das Heilnetz ist ja eigentlich eine werbefreie Plattform. Wenn von diesem Grundsatz in den folgenden Zeilen ein wenig abgewichen wird, dann, um die wirklich gute Idee eines Produktes aufzugreifen. Es gibt eine Art Schlafhilfe auf der Grundlage der Chinesischen Medizin, welche gezielt die Wirkung eines einzelnen Akupressurpunktes nutzt, um die Schlafdauer und/oder Schlafqualität zu verbessern.

Von einem Fortbildungskollegen bekam ich vor einiger Zeit eine Packung des Produktes Insomnia Control zwecks Testung geschenkt. Was ich nur zu gern mache; denn wenn nur irgend möglich, teste ich alles, bevor ich es PatientInnen empfehle. In der Anwendung bedeutet das, kleine Plastik-Nüpsel mittels beiliegender Pflaster beidseits auf den Punkt Herz 7 (innere Handgelenksfalte) zu kleben. Empfohlen wird eine Anwendungsdauer von ca. 10 Tagen, bis mit einer deutlichen Besserung des Schlafs (was die Schlafdauer und/oder -intensität betreffen kann) zu rechnen ist.

 

Umwerfende Wirkung zu Beginn

An meine erste Test-Nacht kann ich mich nicht besonders gut erinnern, an den Morgen oder besser: späten Vormittag meines zum Glück dienstfreien Tages allerdings schon. Wobei „ich“ und „mich“ nur theoretische Konstrukte waren; denn das, was ich meine Identität nenne, war mir über Nacht vollkommen abhanden gekommen. Welcher Tag? Welches Jahr? Welcher Planet?!? Für eine Weile alles weg. Geschlafen hatte ich volle 10 Stunden, hätte auch locker noch zwei Stunden weiterpennen können; und aufgewacht war ich in exakt der gleichen Position, in der ich eingeschlafen war.

Bis zu diesem Tag war ich übrigens nicht der Meinung, Schlafprobleme zu haben – ich wollte ja lediglich das Produkt und seine Handhabung testen; aber wenn das hier die Schlafqualität war, die im Bereich des Möglichen lag, hatte ich ganz offensichtlich doch erhebliche Schlafprobleme. Und die forderten an diesem Tag einen zusätzlichen zweistündigen Mittagsschlaf und ein frühes Zubettgehen am Abend...

 

Fazit zu Insomnia Control

Nach weiteren, lose verstreuten Testnächten, die nicht ganz so spektakulär, aber dennoch von wesentlich tieferem Schlaf als sonst geprägt waren, kann ich folgendes Fazit ziehen: „Insomnia Control“ ist ein äußerst löblicher Ansatz, anstelle von Schlafmitteln die Wirkung von Akupressurpunkten zu nutzen und damit eine wirklich alternative Möglichkeit, den Schlaf auf sanfte Weise anzuschieben! Zwei kleine Kritikpunkte: Leider beginnt bei mir die Haut im Bereich der Plastik-Nüpsel zu jucken; und die Drucktiefe, die von den Nüpseln erzeugt wird, ist – nun ja – in manchen Nächten nicht gerade schlaffördernd.

Tipp der Woche also gemäß des Spruchs „Dem Therapör ist nix zu schwör!“:

Wer bezüglich der Verwendung von Plastik-Nüpseln Unbehagen verspürt, greift einfach in die Gemüsekiste oder vielmehr zu Linsen oder Erbsen in getrockneter Form, außerdem zu hypoallergenem Pflaster. Eine Suchanleitung für den Punkt He 7 und Angaben zu seinen Wirkungen finden Sie zum Beispiel hier https://www.naturmed.de/blog/akupunkturpunkte-uebersicht/akupunkturpunkte-des-herzmeridian/

 

P.S. Sowohl aus naturheilkundlicher als auch schulmedizinischer Sicht können Schlafprobleme von sehr komplexer Natur sein. Der Punkt Herz 7 kann in deren Behandlung durchaus mal Wunder wirken. Muss er aber nicht zwingend; v.a. dann nicht, wenn den Schlafstörungen aus TCM-Sicht zum Beispiel ein tiefgreifender Mangel von Blut und/oder Yin zugrunde liegt, die langfristig besser durch tonisierende Kräuter behandelt werden sollten. Um einen Vergleich zu ziehen: In manchen Fällen wirkt He 7 leider nur wie der Befehl an den Hund, sich abends in sein Körbchen zu legen. Ist dem Hund das Körbchen aber zu hart, wird er nach kurzer Zeit wieder aufstehen. Anstatt ihm dann erneut zu befehlen, sich hinzulegen, täte man gut daran, dem Hund das Körbchen bequemer zu gestalten. Hat man dem Hund allerdings bereits eine Luxus-Schlafstätte hingestellt, muss man ihm manchmal einfach explizit sagen, was er damit machen soll, damit er zur Ruhe kommt...

Die Autorin

Andrea Kornfeld

Heilpraktikerin & Hörtherapeutin,
Praxis für Naturheilkunde und Chinesische Medizin
www.naturheilpraxis-kornfeld.de

 

Mehr Good News ►

Zurück